Neue Suche | Filtern: von bis  

(a) hoch hinaus wollen (53✕) 

Formale Varianten in Wörterbüchern

  • hoch hinaus wollen (Adelung).

  • hoch hinaus denken (DWB – ‚denken‘).

  • hoch hinaus wollen (DWB – ‚Geist‘).

  • hoch hinaus wollen (DWB – ‚Ton‘).

  • hoch hinaus wollen (DWB – ‚hoch‘).

  • hoch hinaus wollen (Duden 11 – ‚hinauswollen‘).

Transformationen

Das Phrasem wird in den Belegen folgendermassen verwendet:

  • 98,1% im Aktiv (A) / 1,9% im Passiv
  • 83% in positiver Form (+) / 17% in negierter Form
  • 94,3% als Aussage / 5,7% als Frage (?)
  • 18,9% satzwertig (S) / 81,1% satzteilwertig

Bedeutungen

  • (a) nach Dingen trachten, welche über seinem Stande sind (13✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Adelung: nach Dingen trachten, welche über seinem Stande sind

    • DWB – ‚denken‘: er will ein vornehmer mann werden

    • DWB – ‚sträuben‘: mehr aufwand machen, als der rang und die verhältnisse gestatten

    • DWB – ‚hoch‘: einen hohen rang erstreben

  • (b) verwegene pläne und gedanken haben (28✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • Borchardt: große Pläne hegen

    • DWB – ‚hoch‘: sonst verwegene pläne und gedanken haben

    • Duden 11 – ‚hinauswollen‘: hochfliegende Pläne haben

    • LdSpR – ‚hoch‘: ehrgeizig sein

    • LdSpR – ‚hoch‘: anspruchsvoll sein

  • (c) hochmütig auftreten (12✕) 
    Angaben dazu in Wörterbüchern
    • DWB – ‚steif‘: steif im sinne von 'hochmüthig

    • DWB – ‚Geist‘: will immer oben auf sein u. ä. sich erheben

    • DWB – ‚Ton‘: in einem hohen tone reden gebieterisch reden, ingleichen fordern

    • LdSpR – ‚hoch‘: hochmütig auftreten

  • In den Belegen wird das Phrasem zu 100% idiomatisch  und zu 0% wörtlich gebraucht
  • In 0% der Belege wird der phraseologische Gebrauch metasprachlich angezeigt
  • Explizite Hinweise auf die Bedeutung des Phrasems finden sich in 22,6% der Belege

Gebrauch

Das Phrasem kommt in folgenden Textsorten vor:

  • (a) Belletristik: 96,2%
  • (b) Fachtext: 3,8%
  • (c) Zeitungs-/Zeitschriftentext: 0%

Das Phrasem wird in folgenden sprachlichen Kontexten verwendet:

  • (a) konzeptionell mündlicher Kontext: 43,4%
  • (b) konzeptionell schriftlicher Kontext: 56,6%

Beschreibung der kulturhistorischen Entwicklung

Angaben in Wörterbüchern

  • LdSpR – ‚hoch‘: „Hoch hinaus‹ meint entweder das hochgesteckte Ziel oder das Hochrichten der Nase, oder die Absicht, ›Hoch zu Roß‹ hinauszuwollen.“

  • LdSpR – ‚hoch‘: „Hoch hinaus‹ meint entweder das hochgesteckte Ziel oder das Hochrichten der Nase, oder die Absicht, ›Hoch zu Roß‹ hinauszuwollen.“

  • LdSpR – ‚hoch‘: „Hoch hinaus‹ meint entweder das hochgesteckte Ziel oder das Hochrichten der Nase, oder die Absicht, ›Hoch zu Roß‹ hinauszuwollen.“